Hallo!

Einmal mehr heißt es „Herzlich Willkommen“ auf dieser Seite. Wie schon die vorletzte Version fand auch die letzte ein trauriges Ende durch das Ansetzen virtuellen Staubes. Gäbe es das mitunter geforderte Verfallsdatum für Internet-Seiten schon, diese Seite wäre bedroht gewesen (und wird vermutlich auch in Zukunft nicht so schnell von der Liste der vom allmächtigen Papierkorb bedrohten virtuellen Domizile verschwinden).

Beruhigenderweise stellt der niederländische Medienwissenschaftler in einem recht lesenswerten Zeit-Interview fest, dass die hochgradige Bedeutungslosigkeit ein eher allgemeines Phänomen der sog. Blogosphäre ist, welches nicht nur diese Seite erfasst hat:

Eindeutig ist die Blogosphäre etwas Einsames, Reflexives. Man stellt sich dar, obwohl man vielleicht gar nicht mehr weiß, wem man sich offenbart. […] Obwohl Blogging Schrift ist, hat es etwas Informelles: Wie ein Gerücht verblasst und vergeht es sehr schnell. Und das hat es noch nicht gegeben. Bis vor Kurzem noch herrschte eine äußerst starke Trennung zwischen dem Gespräch, das verweht, und dem schriftlich Notierten.

In diesem Sinne, viel Spaß beim Stöbern in diesem und anderen verstaubten Ablagefächern!